1Produkt 2Optionen 3Dienstleistungen 4Übersicht 5Angebot
Lagerhalle H936-40 isoliert
Lagerhalle H936-40 isoliert
Lagerhalle H1217-30 isoliert
Lagerhalle H1217-30 isoliert
Lagerhalle H1220-40 isoliert
Lagerhalle H826h isoliert
Lagerhalle H1217-30 isoliert
Lagerhalle H1217-30 isoliert
Lagerhalle H1217-30 isoliert
Lagerhalle H1217-30 isoliert
Lagerhalle H1217-30 isoliert
Lagerhalle H1217-30 isoliert
Lagerhalle H1217-30 isoliert
Artikelnummer:6013743965943

Lagerhalle H936-40 isoliert

Lagerhalle H936-40 isoliert

Ab  66.070,00 (zzgl. MwSt.)

Vorrätig

Ab  66.070,00 (zzgl. MwSt.)

Konfiguriere Ihr Produkt:

Lagerhalle H936-40 isoliert
43104
65700
66070
  • Spezifikationen
  • Häufige Fragen
  • Unterlagen
  • 8.000 Referenzen
  • Farben
Produktblatt herunterladen
Breite
900 cm (Außenmaß Stahlkonstruktion) 909 cm (Außenmaß inkl. Blechverkleidung) 941 cm (Außenmaß inkl. Regenrinnen)
Länge
3.640 cm
Höhe
407 cm (Traufhöhe), 530 cm (Firsthöhe)
Freie Bodenfläche
850 x 3.590 cm ≈ 305 m²
Dachneigung
15˚
Maximale Schneelast
Schneelastzone 1 bis 700 m ü.M. (1,3 kN/m²) Schneelastzone 1a bis 595 m ü.M. (1,3 kN/m²) Schneelastzone 2 bis 425 m ü.M. (1,3 kN/m²) Schneelastzone 2a bis 350 m ü.M. (1,3 kN/m²) Schneelastzone 3 bis 305 m ü.M. (1,3 kN/m²) --> bei Windzone 2 (0,85 kN/m²) Schneelastzonenkarte (PDF) Gemäß DIN-EN 1991-1-3:2010-12 und DIN EN 1991-1-3/NA:2010-12
Maximale Windlast
bis Windzone 3 küstennah oder Ostseeinsel (0,85 kN/m²) --> Schneelastzone 1 bis 700 m ü.M. (1,3 kN/m²) --> Schneelastzone 1a bis 595 m ü.M. (1,3 kN/m²) --> Schneelastzone 2 bis 425 m ü.M. (1,3 kN/m²) --> Schneelastzone 2a bis 350 m ü.M. (1,3 kN/m²) --> Schneelastzone 3 bis 305 m ü.M. (1,3 kN/m²) Windlastzonekarte (PDF) Gemäß DIN-EN 1991-1-3:2010-12 und DIN EN 1991-1-3/NA:2010-12
Sektionaltor
415 x 318 (H x B), Farbe RAL 9002 (grauweiß), mit Verriegelung für Vorhängeschloss (Vorhängeschloss nicht enthalten). Kann nicht von außen geöffnet werden. Das Tor besteht aus Sandwichplatten mit einer Stärke von 4 cm. Außenseite mikroprofiliert, Innenseite horizontal profiliert. Laufschiene aus verzinktem Stahl. Verzinkte Türbeschläge. Stahlseile mit sechsfacher Sicherheit. Das Federpaket ist für mindestens 30.000 Türbewegungen geeignet. EPDM-Dichtungen um und zwischen den Platten.
Elektroantrieb Sektionaltor (optional)
220V Antriebseinheit + 2x Fernbedienung + komplettes Montageset
Eingangstür (inklusive)
Innenmaß 209 x 93 cm, Farbe RAL 9002 (grauweiß), drehbarer Edelstahl-Türknopf mit Rosette und integriertem Schloss (3 Schlüssel). Robuste Stahltür mit Steinwollfüllung, Blattstärke 0,9 mm, mit vierseitigen EPDM-Gummidichtungen. Als Drehrichtung ist sowohl links als auch rechts möglich.
Türpositionen
Standardmäßig wird die Lagerhalle mit einem Sektionaltor und einer Eingangstür in der Vorderwand geliefert. Andere Tor-/Türpositionen sind möglich, allerdings müssen dabei folgende Punkte berücksichtigt werden: 1) Eine Sektionaltoröffnung nimmt die gesamte Breite eines Binderabschnitts in einer Seitenwand ein. Die gesamte Torkonstruktion (einschließlich der Achsen) ist daher breiter als ein Binderabschnitt. 2) Ein Sektionaltor öffnet sich über horizontal im Raum hängende Schienen, wodurch sich die Führungsschienen in bestimmten Torpositionskombinationen gegenseitig stören können.
Blechverkleidung
- Dachplatte: profilierte Sandwichplatte 40/1.100 mm 1100TR3+, Stärke 40 mm, Dämmstoff: PIR (NEN-EN14509:2013) - Wandplatte: profilierte Sandwichplatte 40/1.070 mm 1170WZ, Stärke 40 mm, Dämmstoff: PIR (NEN-EN14509) Colorcoat HPS 200 ULTRA®, Schichtstärke 200 μm, wartungsfrei. Innenseite Wandplatten RAL 9002 (grauweiß). Für die Außenseite der Dachplatten wählen Sie aus den Farben RAL 9002 (grauweiß) und RAL 7016 (anthrazitgrau). Für die Außenseite der Wandplatten wählen Sie aus den Farben RAL 9006 (weißaluminium), RAL 7038 (achatgrau) und RAL 7016 (anthrazitgrau)* *Gezeigte oder gelieferte Farben können leicht von der RAL-Farbe abweichen.
Lichtplatten
16 isolierte Lichtplatte aus Polycarbonat 1100TR3+. Stärke 40 mm. Maß Lichtfläche 432 x 110 cm je Platte.
Stahlkonstruktion
Hochfester verzinkter Stahl, c-Profil, Materialstärke 2,0 / 2,5 mm, Binderabstand 3,3 Metern.
Dachentwässerung (optional)
Stahldachrinnen und -fallrohre in den Farben RAL 9022 (perlhellgrau) oder RAL 7016 (anthrazitgrau), Rinnenbreite 125 mm, Fallrohrdurchmesser 80 mm.
Verankerung
Für permanenten Bau Option 1. Betonfundament (Streifen-)Fundament ist bauseits vorzubereiten gemäß den Kroftman-Bauzeichnungen (im Preis enthalten). Bodenprofil der Halle verankern mit Betonankern M12x115/020-035 (enthalten). Die Betonoberfläche muss unbedingt eben sein, um Wassereintritt an den Bodenprofilen zu vermeiden. (Toleranz +- 5 mm) Option 2. Industrieplatten (Betonfertigplatten) Sandbett 55-56 cm tief (bis zur Frostgrenze) mit einer großzügigen Fläche aus Industrieplatten mindestens 16 cm stark anlegen. Bodenprofil der Halle verankern mit den enthaltenen Betonankern M12x115/020-035. Diese Option ist zeitsparend und kostengünstig.
Durchschnittliche Bauzeit bei Eigenmontage mit 4 Personen
8 Tage Einige Bauteile müssen während der Montage passend gemacht werden.
Bruttogewicht und Transportmaße (L x B x H)
15.230 kg, 500 x 120 x 140 cm (6 Paletten)
Unterlagen
Bauzeichnungen, pruffähige allgemeine Statik gemäß EUROCODE sowie Montageanleitung sind kostenlos enthalten.
Garantie
Blechverkleidung und Dachentwässerung: 10 Jahre degressive Garantie gegen Durchrosten und Verfärbung Stahlkonstruktion: 10 Jahre degressive Garantie gegen Durchrosten Lichtplatten: 10 Jahre degressive Garantie gegen Bruch Türe und Tore: 10 Jahre degressive Garantie gegen Durchrosten und Verfärbung, 1 Jahr Garantie auf mechanische Teile. Werksgarantie Elektroantrieb: 2 Jahre oder 5.000 Bewegungen.
Optionen
- Elektroantrieb für Sektionaltor (Inklusive 2 Fernbedienungen) - Erdnägel - Dachentwässerung in die Farben RAL 9022 (Perlhellgrau) oder RAL 7016 (Anthrazit) - Zusätzliche Eingangstür(e) - Sektionaltor in Rückwand - Sektionaltor in Seitenwand 300 x 274 cm (H x B)
Produktblatt herunterladen

Die Lagerhallen werden standardmäßig ohne Regenrinnen und -rohre ausgeliefert. Sie haben die Möglichkeit, das passende Abwassersystem als Option mitzubestellen. Das Kroftman-Rinnensystem für Lagerhallen wird komplett aus verzinktem Blech gefertigt. Das System besteht aus Regenrinnen an beiden Seiten der Lagerhalle mit Standrohren (plus Ablaufknick) bis zum Boden. Die Kapazität der Rinne und die Menge an Standrohren sind auf das Maß der Lagerhalle abgestimmt. Aus dem Bestand sind standardmäßig die Farben Perlhellgrau (RAL9022) und Anthrazitgrau-Matt (RAL7016) lieferbar.

Unsere Lagerhallen werden standardmäßig ohne Elektroantrieb ausgeliefert. Optional können Sie einen Elektromotor (inkl. 2 Fernbedienungen) für das Rol- oder Sektionaltor bestellen.

Kroftman liefert nur Lagerhallen ohne Fenster. Sie müssen diese, wenn Sie ein oder mehrere Fenster in Ihrer Lagerhalle anbringen möchten, selbst installieren. Sie müssen hierbei jedoch berücksichtigen, dass dann die Statik nicht mehr gültig ist und die geltende Garantie auf die Konstruktion und die Blechverkleidung erlischt.

Wenn Sie Ihre Lagerhalle schützen möchten vor Frost, Wärme oder Kondensation, können Sie diese selbst isolieren. Sie montieren dazu Isolationsplatten (z.B. Sandwichplatten, EPS, Polystyrol, PIR, Styrodur®, Isover®, Fastfixx®) passend zwischen den Stahlrohren des Rahmens. Hiernach können die Nähte abgedeckt oder zugeklebt werden. (siehe Bild) Die ideale Plattendicke gleicht der Tiefe des Stahlprofils; 75mm entweder/oder 50mm (siehe Konstruktionszeichnungen). Durch die übrigen ′Kältebrücken′ und unisolierten Rolltore sowie Lichtplatten sind diese Lagerhallen nicht geeignet, um eine Heizung einzubauen. Betrachten Sie, dass die maximal zulässige Schneelast durch das Gewicht der Dachisolierung reduziert werden muss.

Sie finden in den Produktspezifikationen die Wind- und Schneehöchstlast aus der offiziellen Statik. Wir empfehlen Ihnen, das Produkt ausschließlich in Wind- und Schneezonen aufzustellen, die innerhalb dieser Normen liegen. Sollten Sie sich trotzdem dazu entscheiden, die Lagerhalle oder das Zelt in einem Bereich mit höheren Wind- und Schneehöchstlasten aufzustellen, erfolgt dies auf eigenes Risiko. Außerdem erlischt in diesem Fall die Gewährleistung.

Ja. Das ist möglich. Zur Berechnung der Schneehöchstlast muss das Gewicht der Sonnenkollektoren von der Schneelast in Abzug gebracht werden.

Ein Beispiel: Angenommen, die Schneelast für eine bestimmte Lagerhalle ist 1,2kN/m². Dann dürfen 120 Kilo Schnee pro Quadratmeter auf dem Dach liegen.
Wenn die Sonnenkollektoren z. B. 40 kg wiegen, bleiben 80 Kilo übrig. In einer Region mit einer Schneelast von weniger als 0,8kN/m² (80k pro Quadratmeter) kann die Lagerhalle somit mit Sonnenkollektoren aufgestellt werden.

Sie bauen eine überdachte Vorhalle, indem Sie die Vorderwand im zweiten oder dritten Sparren verbauen. Das ist ebenfalls auf der Rückseite möglich.

Die nicht isolierten Lagerhallen werden vorne und hinten unter dem Firstblech und Ortgang belüftet. Außerdem sind alle Dachdichtungen mit Lüftungsschaumband ausgestattet. Die Lüftung wird jedoch nicht berechnet.
Die isolierten Lagerhallen haben keine Belüftungsöffnungen. Optional können Sie ein natürliches oder mechanisches Lüftungssystem installieren lassen.
Für Lagerhallen sind keine Belüftungsnormen erforderlich. Das gilt, soweit der Verwendungszweck (wie beispielsweise die Lagerung von Chemikalien) das nicht vorschreibt.

Kroftman-Lagerhallen können immer ohne Fundament aufgestellt werden. Mit diesem unterscheidenden Vorteil können Sie enorm bei den Projektgesamtkosten sparen. Denn eine Lagerhalle kann dadurch viel schneller und günstiger realisiert werden. Die Lagerhalle kann auch auf Stelcon®-Platten, Asphalt, Straßen und sogar Sand, der sich gesetzt hat, Kies oder Trümmerteilen aufgestellt werden.

Schauen Sie sich einfach einmal unsere Spezialseite über die Verankerungsmöglichkeiten an.

Das ist möglich. Aber dann wird die Gewährleistung gegenstandslos. Das Plattenmaterial verfügt über einen Polyester-Deckanstrich. Wenn dieser mit einer zusätzlichen Schicht Farbe überdeckt wird, verfügt die Beschichtung nicht mehr über die komplette Schutzwirkung.

Das ist möglich. Sie bekommen dann zusätzliches Plattenmaterial, mit dem Sie die Türöffnung verschließen können.

Montagevideo eines Janus-Rolltors (nur zur Verwendung in einer nicht isolierten Lagerhalle)

Montagevideo eines Novoferm (Alpha) T450 Sektionaltor für die Vorder- / Rückwand

Montagevideo eines Novoferm (Alpha) T240 Sektionaltor für die Seitenwand

Bei den Lagerhallen der Serien E500 ist es möglich, Rolltore unterschiedlicher Formate zu installieren. Wir liefern dann die komplette Lagerhalle ohne Rolltor, sodass Sie selbst ein Rolltor mit den gewünschten Abmessungen bestellen können.

Aufgrund einer anderen Stahlkonstruktion ist es nicht möglich, in den Lagerhallen der Serien H600, H700h, H800h und H900 ein breiteres Roll- oder Sektionaltor zu installieren.

Möchten Sie ein höheres Roll- oder Sektionaltor installieren? Dann müssen Sie die Lagerhalle auf einem erhöhten Fundament bauen, um die Öffnung für das Industrietor zu vergrößern.

Die Lagerhallen erfüllen die Leistungsanforderungen für Brandschutz von Hallen gemäß dem Baubeschluss 2003. Das bedeutet, dass die Konstruktion bei einem Brand lange genug intakt bleibt, um nicht vorzeitig einzustürzen. Wir empfehlen, die Lagerhalle mit einer Sprinkleranlage auszustatten, wenn Sie die Brandsicherheit für Mensch und Inventar erhöhen möchten.

That is possible. Please contact our sales department for the correct construction drawings.

Eine H918 mit einem hohen Rolltor auf einem erhöhten Fundament von ca. 60 cm

Innenseite einer H918 mit einem hohen Rolltor auf einem erhöhten Fundament von ca. 60 cm

Stahlkonstruktion eines H918h auf erhöhtem Fundament

Eine H918h auf erhöhtem Fundament mit einer zusätzlichen Eingangstür in der Seitenwand

Alle Eingangstüren sind mit einem Zylinderschloss ausgestattet. Die Rolltore verfügen über eine Verriegelung für ein Vorhängeschloss (nicht beinhaltet). Die Sektionaltore können nur von innen manuell geöffnet werden. Die Lagerhallen können also komplett abgeschlossen werden.

Bei Dripstop® handelt es sich um eine Vliesschicht, die serienmäßig an den Dachplatten der Lagerhallen aus der nicht isolierten H-Serie befestigt ist. Die Schicht sorgt dafür, dass die wertvollen Güter und Materialien selbst bei Kondensation trocken bleiben.

Feuchtigkeit entsteht, wenn abends die Außentemperatur fällt, während die Innentemperatur der Lagerhalle noch relativ hoch ist. Das Dripstop® Antikondensvlies absorbiert die am kühleren Metalldach entstehende Feuchtigkeit und gibt es erst dann wieder ab, wenn die Außentemperatur ansteigt. Deshalb wird verhindert, dass die Feuchtigkeit von der Dachverkleidung abtropft und die eingelagerten Produkte oder Maschinen beschädigt.

Erklärung, wie Dripstop® funktioniert

Vergleich zwischen einem Dach mit und ohne Dripstop®

Das ist möglich. Sie erhalten dann zusätzliches Plattenmaterial, mit dem Sie die Öffnung an der Vorderseite verschließen können. Bitte beachten Sie, dass die Höhe der Industrietore in einer Seitenwand geringer ist als in einer Vorder- oder Rückwand.

Der Hauptunterschied besteht darin, dass ein Rolltor aus einem durchgehenden Stahlblech besteht und ein Sektionaltor mit hohlen Aluminiumsegmenten, die mit isolierendem PUR-Schaum gefüllt sind, konstruiert ist. Das bedeutet, dass bei einer isolierten Lagerhalle nur ein Sektionaltor möglich ist. Bei einer nicht isolierten Lagerhalle können Sie zwischen beiden Optionen wählen.

Sektionaltor

Eigenschaften Sektionaltor

+ Ist isoliert
+ Öffnet komplett, damit kann die volle Höhe genutzt werden
+ Im Schadensfall muss nur das beschädigte Element ausgetauscht werden
+ Erzeugt weniger Lärm
+ Einbruchhemmend: Kann nur von innen manuell geöffnet werden

– Kann nicht von außen geöffnet werden (außer mit Fernbedienung)
– Teurer
– Der Sektionaltor hängt horizontal im Raum, sodass die Höhe der Lagerhalle nicht voll ausgenutzt werden kann

Rolltor

Eigenschaften Rolltor

+ Effizientere Innenraumnutzung, da der Tor über der Toröffnung aufrollt
+ Kann von außen geöffnet werden
+ Kostengünstiger

– Die Durchgangshöhe ist geringer (ca. 10 cm), da der untere Balken (mit dem Griff) in der Toröffnung hängt.

Sehen Sie sich auch unsere häufige Fragen an, wie montiere ich ein Rolltor oder ein Sektionaltor.

Bei der H-Serie kann die Eingangstür problemlos links oder rechts vom Rolltor angebracht werden. Und entweder mit Anschlag links oder rechts.

Bei der E500-Serie kann die Eingangstür nur rechts von dem Rolltor montiert werden.

Nein. Gemäß den Gesetzen und Vorschriften muss mindestens ein Zwischenraum von 100 cm vorhanden sein. Und für die Montage ist ebenfalls ein Zwischenraum von einem (nicht isoliert) oder zwei (isoliert) Meter zwischen den Hallen erforderlich.

Das ist für die H-Serie möglich. Sie haben die Möglichkeit, das bei der Zusammenstellung der Lagerhalle auf der Produktseite anzugeben. Sie erhalten bei Bedarf eine angepasste Bauzeichnung. Die zusätzlichen Eingangstüren und / oder Rolltore können in der Rückwand oder in den Seitenwänden verbaut werden.

Für die E-Serie können keine zusätzlichen Eingangstüren und / oder Rolltore bestellt werden.

Alle unsere Lagerhallen können unbegrenzt um jeweils 3,0 (Lagerhalle E500), 2,7 (Lagerhalle H600, H700h und H800h) oder 3,7 Metern (Lagerhalle H900(h)) erweitert werden.

Die E500 Lagerhallen können während der Montage relativ einfach auf die gewünschte Größe gebracht werden, indem alle horizontalen Teile zwischen den letzten beiden Rahmen gekürzt werden. Auch die kürzeste Länge kann auf diese Weise gekürzt werden.

Die Lagerhallen der Serien H600, H700h, H800h und H900 können nicht gekürzt werden.

Die Breite der Lagerhalle kann nicht vergrößert oder verkleinert werden.

Für den permanenten Bau ist meist eine Baugenehmigung erforderlich. Für die örtlichen Vorschriften verweisen wir Sie auf die Landesbauordnungen der verschiedenen Bundesländer.

Baden-Württemberg

Bayern

Berlin

Brandenburg

Bremen

Hamburg

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen

Nordrhein-Westfalen

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen

Kroftman stellt eine Allgemeine Statik für Mehrfachverwendung’ und Allgemeine Bauzeichnungen entsprechend Eurocode kostenlos zur Verfügung.

WICHTIG: Die Bauzeichnungen PDF-Datei ausdrucken auf Papierformat A3 und die Druckereinstellung ′Seiten skalieren′ ausschalten für den vorgeschriebenen Zeichnungsmaβstab von 1:100.
Wenn Ihr Bauamt eine ortsbezogene Statik verlangt, arrangieren wir dies gerne für einen Aufpreis.

Für Fliegende Bauten (Aufstellung maximal 5 Jahre) wie z.B. Lagerzelte, Industriezelte, Containerüberdachungen und Leichtbauhallen gelten in der Regel leichtere Vorschriften.

Das Transportvolumen einer isolierten Lagerhalle ist drei- bis viermal größer als das einer nicht isolierten Lagerhalle. Das isolierte Plattenmaterial ist 4 cm stark, das von nicht isolierten Platten nur 0,4 mm. Auch die Lichtplatten einer isolierten Lagerhalle sind viel dicker als die einer nicht isolierten Lagerhalle. Eine isolierte Lagerhalle wird standardmäßig mit einem isolierten Sektionaltor geliefert. Dieser nimmt auch viel mehr Volumen ein als das serienmäßige Rolltor einer nicht isolierten Lagerhalle. Aufgrund des größeren Volumens können wir den Transport der Lagerhalle nicht mit dem Transport anderer Produkte kombinieren und müssen den Transport speziell für eine Adresse organisieren. Dieser ist in der Regel immer teurer als ein kombinierter Transport.

Für Kunden, die das Produkt durch unser eigenes Montageteam montieren lassen, sind die Montagebedingungen verbindlich, so dass wir eine schnelle und problemlose Montage garantieren können. Die im Dokument genannten Anweisungen gelten aber natürlich auch für die Eigenmontage. Wir empfehlen Ihnen dringend, diese Anweisungen zu befolgen, damit Sie bei der Montage keine Überraschungen erleben.

Contact

Kundendienst

An Werktagen
erreichbar von
9 bis 17 Uhr

Kroftman-customer-service-small